Produkttest #68: „Tierische Filmstars“ von Robin Ganzert, Allen & Linda Anderson

Das Buch „Tierische Filmstars – Weltstars ohne Geld und Oscars“ stammt von Robin Ganzert, Allen und Linda Anderson und wurde am 25. Juni 2015 im Reichel Verlag veröffentlicht. Es umfasst 276 Seiten und ist für einen Preis von 17,99 € als Kindle-Edition sowie für 19,90 € als Taschenbuch bei Amazon erhältlich.


Inhalt

 

Von Lassie, Benji und Fury bis zu Crackerjack, Finder und Hightower im „Pferdeflüsterer“ – für Millionen Filmfans sind die „tierischen Stars“ oft wahre Herzensbrecher; oft mehr geliebt als manches menschliche „Sternchen“. 

Was aber geschieht hinter den Kulissen? Wo kommen diese Tiere her? Wie werden sie trainiert, motiviert, behandelt? Und vor allem: Wie arbeiten Weltstars wie Richard Gere, Julia Roberts und Steven Spielberg mit ihren knurrenden, wiehernden, miauenden Kolleg/inn/en zusammen?  

Was Regisseure, Tierschützer und Schauspieler mit den „Sternen aus dem Tierreich“ am Filmset erleben, davon berichtet dieses Buch. Und auch, wie die weltbesten Trainerinnen und Trainer ihre prominenten Schützlinge auf den Dreh vorbereiten – und welche Trainingtipps sie uns für unsere eigenen Tiere geben können.

tierische-filmstars_fotor


Über die Autoren

 

Robin Ganzert ist Vorstandsvorsitzende und Präsidentin der American Humane Association (AHA), der ersten Tierschutzorganisation der USA (gegr. 1877). Vertreter der Vereinigung sind bei Dreharbeiten stets anwesend und stellen sicher, dass kein Tier überfordert oder anderweitig schlecht behandelt wird.

Allen und Linda Anderson widmen sich als Buchautoren vor allem den Themen „Beziehung von Mensch und Tier“. Ihre Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt und u. a. vom „Authors Outstanding Book Award Program“ für ihre herausragende Qualität ausgezeichnet.

Allen und Linda Anderson widmen sich als Buchautoren vor allem den Themen „Beziehung von Mensch und Tier“. Ihre Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt und u. a. vom „Authors Outstanding Book Award Program“ für ihre herausragende Qualität ausgezeichnet.


Meine Meinung

 

Es gibt so viele Filme, in denen Tiere nicht nur in Form kurzer Nebenrollen mitspielen, sondern sogar ganz zentrale Rollen einnehmen. Sie spielen diese mit einer solchen Natürlichkeit, dass man völlig ausblendet, dass auch die Tiere nur eine Rolle spielen. Denkt man einmal darüber nach, stellt sich die Frage; wie machen die das? Immerhin sind es ja Tiere und keine Menschen. Für sie ist viel schwieriger, sich den Ablauf einer Szene zu merken und bestimmtes Verhalten „zu spielen“. 

Das Buch ist wirklich interessant. Viele Tiertrainer geben Einblick in die Arbeitsweise, die sie bei den Tieren anwenden. Sie beschreiben an konkreten Szenen, wie die Arbeit mit den Tieren gestaltet wurden. Am Ende eines jeden Kapitels gibt es außerdem noch Tipps der Trainier, was man beim Tiertraining beachten sollte. In diesem Buch geht auch nicht nur um Hunde, Katzen und Pferde, sondern ebenfalls um Vögel, Bären, Affen und viele andere. Auch der ein oder andere Schauspieler/Regisseur (z. B. Julia Roberts und Steven Spielberg) kommen zu Wort und beschreiben die Arbeit mit den Tieren.

Was ich ganz besonders schön finde, viele Trainieren suchen gezielt in Tierheimen nach passenden Tieren für eine Rolle. Man sieht also nicht nur teure Rassehunde in einem Film, sondern arme Tiere, die nur knapp dem Tod entkommen sind. Sie wurden Dank einer Filmrolle gerade noch gerettet. 

Insgesamt ein schönes Buch, das Einblicke hinter die Kulissen ermöglicht. Für jeden, der Tiere und Filme mag, sehr empfehlenswert.


Dieses Produkt wurde mir kostenlos für Testzwecke zur Verfügung gestellt. Dieser Umstand aber keinen Einfluss auf meine Meinung. Gefälligskeitbewertungen kommen für mich nicht in Frage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.